Frisch geschlüpft: Briefe einer Unbekannten

von Stefan Zweig (1881-1942), gelesen von Julia Niedermaier

“Als der bekannte Romanschriftsteller R. frühmorgens wieder nach Wien zurückkehrte fand er in der Post einen Brief, der fremde Schriftzüge trug. Es waren etwa zwei Dutzend hastig beschriebene Seiten in fremder, unruhiger Frauenschrift. » Dir, der Du mich nie gekannt«, stand oben als Anruf. Seine Neugier war plötzlich wach. Und er begann zu lesen:
*
Mein Kind ist gestern gestorben – drei Tage und drei Nächte habe ich mit dem Tode um dies kleine, zarte Leben gerungen, vierzig Stunden bin ich, während die Grippe seinen armen, heißen Leib im Fieber schüttelte, an seinem Bette gesessen. Am dritten Abend bin ich zusammengebrochen. Meine Augen konnten nicht mehr, sie fielen zu, ohne daß ich es wußte. Drei Stunden oder vier war ich auf dem harten Sessel eingeschlafen, und indes hat der Tod ihn genommen.”…
(Auszug aus ‘Brief einer Unbekannten’)

Hörbuch Download bei Legamus!

Zweig zum selbst Lesen bei MobileRead

Advertisements

Ein Gedanke zu „Frisch geschlüpft: Briefe einer Unbekannten

  1. Pingback: Frisch geschlüpft: Briefe einer Unbekannten | The world is my playground…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s