Frisch geschlüpft: Adventskalender 2016

cover

Und da ist er, der neue Adventskalender!

1 Aus dem Tagebuch eines armen Fräuleins (1. und 2. Dezember) von Marie Nathusius , gelesen von Sonia
2 Weihnachtswünsche von Richard Zoozmann , gelesen von Eva K.
3 Bergkristall Teil 1 von Adalbert Stifter , gelesen von Bernd Ungerer
4 St. Barbara von Wolfgang Menzel , gelesen von Gaby
5 Engel und Teufel im Telephon von Elisabeth Dauthendey , gelesen von Hokuspokus
6 Die alten Volksgebräuche von Ludwig Strackerjan , gelesen von Sonia
7 Die Weihnachtsbowle von Otto Julius Bierbaum , gelesen von Gaby
8 Wintersport von Peter Altenberg , gelesen von Availle
9 Bergkristall Teil 2 von Adalbert Stifter , gelesen von Bernd Ungerer
10 Weihnacht von Ludwig Anzengruber , gelesen von Boris
11 Unter dem Tannenbaum von Theodor Storm , gelesen von Claudia Salto
12 Ein Lied vom Reiffen von Matthias Claudius , gelesen von Eva K.
13 Bergkristall Teil 3 von Adalbert Stifter , gelesen von Bernd Ungerer
14 Eine große Bitte an alle deutschen Kinder von Friedrich Hofmann , gelesen von Kalynda
15 Weihnachtsmärchen von Lucie Ideler , gelesen von Karlsson
16 Im Schnee von Hedwig Lachmann , gelesen von Sonia
17 Der Tannenbaum von Gustav Gans zu von Putlitz , gelesen von Eva K.
18 Weihnacht von Peter Rosegger , gelesen von Availle
19 Heilig-Obnd-Lied von Johanne Amalie von Elterlein , gelesen von Alitheia
20 Jakobus im Schnee von Sagen aus Österreich , gelesen von Julia Niedermaier
21 Das Dorf im Schnee von Klaus Groth , gelesen von Gaby
22 Bergkristall Teil 4 von Adalbert Stifter , gelesen von Bernd Ungerer
23 Die zwei Hirten in der Christnacht von Achim von Arnim , gelesen von Sonia & Gaby
24 Stille Nacht von Joseph Mohrvon , gesungen von RuthieG, Karlsson, J_N, Boris, EvaK, Kitty, Gaby

Download bei LibriVox

Advent Advent

 photo PICT0162_zpsddijj67a.jpgAuch dieses Jahr habe ich die Adventszeit mit der obligatorischen Kranzbastelei eingeläutet. Und erst auf den Fotos sehe ich, dass der Kranz vor zwei Jahren fast genauso aussah. Diesjährige neue Zutat war ein rotes Band, das es zwar in meinen Einkaufswagen aber nicht auf den Kranz geschafft hat. Und auch erst auf dem Bild sehe ich, dass da noch ein Eckchen Rohling aus Zeitungspapier rausguckt. Oh Mist!

 photo PICT0165_zpsm7hwe8f2.jpg

Und das passiert, wenn man als Familienbesteller die Kerzenhalter übers Jahr nicht zurück gibt. Diese Kerze steht garantiert auch ohne Halter. Das sie nur drei Dochte hat, jetzt natürlich Pech … 😉

In den nächsten Tagen gibt es wie jedes Jahr den LibriVox Adventskalender und für die Lieber-selbst-Leser unter Euch habe ich noch eine besondere Überraschung in Vorbereitung.

Ich wünsche Euch eine kerzenhelle Adventszeit!

Advent Advent

 photo PICT0001_2_zpsx27x4jja.jpg

Es ist eine der wenigen Weihnachtstraditionen in meiner Familie, dass ich den Adventskranz selbst wickele und dekoriere. Die Zutaten werden immer wieder verwendet und jedes Jahr durch ein neues Teil ergänzt. Diesjährige neue Zutat sind die silbernen Kugeln.

Die anderen Weihnachtstradition ist selbst gebackenes Früchtebrot.

 photo PICT0007_2_zps75nmk8kx.jpg

Es gibt unzählige Rezeptvarianten für Früchtebrot. Ganz urig ist Früchtebrot aus Sauerteig mit Pflaumen, Äpfeln, Birnen und Nüssen. Was man meistens beim Bäcker bekommt, ist aus Hefeteig mit Feigen, Rosinen und Nüssen. Hier ist mein Rezept, das ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit mindestens 3 mal backe.

500 g Mehl
100 g brauner Zucker
ca. 250 ml Milch
1 Pck Hefe
1 Prise Salz

Daraus eine Teig herstellen und gehen lassen.

1 Pck Trockenobstmischung (Pflaumen, Aprikosen, Birnen, Äpfel)
1/2 Pck Feigen
1 Pck Sultaninen
1 Pck Orangeat
1 Pck Zitronat
1 Pck Mandeln, gehäutet und gehackt

Die Früchte waschen und klein schneiden. Beim gekauften Früchtebrot stört mich immer sehr, dass man mit einem Biss den ganzen Mund voller Feige hat. Haselnüsse würden noch besser passen, aber wir haben einen Nussallergiker in der Familie.

1 TL Zimt
1 TL Anis oder Fenchel
1 TL Koriander
1/2 TL getr. Ingwer
ca 4 Nelken

Meist nehme ich gemahlenen Zimt, die anderen Gewürze messe ich als Körner ab und mahle sie dann frisch in einer alten elektrischen Kaffeemühle. Bei schon gemahlenen Gewürzen muss man die Dosis um etwa die Hälfte reduzieren, gestrichene TL anstatt gehäufte. Ganz wichtig ist, dass man die Gewürze erst hinzufügt, wenn der Teig schon gegangen ist. Wenn der Teig gut gegangen ist, die Früchte und Gewürze unterkneten. Das ist ein bisschen schwierig. Es sieht erst mal so aus, als wären es viel zu viele Früchte auf zu wenig Teig. Man braucht eine richtig große Schüssel. Am Schluss hat man knapp 2 kg Teig.
Wenn alles schön durchgeknetet ist, den Teig in 4-6 Portionen teilen und Laibe formen.
Bei 180° Ober-/Unterhitze ca 50 min backen.

Das Früchtebrot schmeckt am besten, wenn es ein oder zwei Tage durchgezogen ist. Es hält sich mehrere Wochen, wenn man es 24 Stunden offen stehen lässt und dann in Alufolie verpackt.

Ich wünsche Euch allen eine schöne und stressfreie Weihnachtszeit!