Schüttelreim Runde 4: Auflösung

Die Bedenkzeit ist um. Jetzt freue ich mich auf Eure Kommentare und Lösungen. Morgen Abend werde ich diesen Beitrag editieren und die Auflösung bekannt geben. Hier nochmal das Rätsel. Gesucht werden Titel und Autorin des Gedichts.

 photo schuttelreime4_zps2a5ec72e.jpg

Und die Lösung ist:
Winter
von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)

Aus Schneegestäub‘ und Nebelqualm
Bricht endlich doch ein klarer Tag;
Da fliegen alle Fenster auf,
Ein jeder späht, was er vermag.

Ob jene Blöcke Häuser sind?
Ein Weiher jener ebne Raum?
Fürwahr, in dieser Uniform
Den Glockenturm erkennt man kaum;

Und alles Leben liegt zerdrückt,
Wie unterm Leichentuch erstickt.
Doch schau! an Horizontes Rand
Begegnet mir lebend’ges Land.

Du starrer Wächter, laß ihn los
Den Föhn aus deiner Kerker Schoß!
Wo schwärzlich jene Riffe spalten,
Da muß er Quarantäne halten,
Der Fremdling aus der Lombardei;
O Säntis, gib den Tauwind frei!

Schüttelreim Runde 4

Einer neuen Runde Schüttelreime ist schon lange überfällig. Hier ist wieder ein Gedicht durcheinander geraten und Ihr könnt raten, welches Gedicht es ist. Titel und Autor werden gesucht. Damit es nicht wieder so schwer ist wie beim Letzten, diesmal eine kleine Hilfe: Gesucht wird eine Autorin.

Die Kommentare bleiben zwei Tage geschlossen. In zwei Tagen, also am 22. 1., schreibe ich ein neues Post, in dem Ihr dann nach Herzenslust kommentieren und raten könnt. Noch mal einen Tag später wird es dann dort auch die Auflösung und das Gedicht in richtiger Reihenfolge geben.

 photo schuttelreime4_zps2a5ec72e.jpg

Viel Spaß beim Raten!

Schüttelreim Runde 3: Auflösung

Die Bedenkzeit ist um. Jetzt freue ich mich auf Eure Kommentare und Lösungen. Morgen Abend werde ich diesen Beitrag editieren und die Auflösung bekannt geben. Hier nochmal das Rätsel. Gesucht werden Titel und Autor des Gedichts.

 photo schuettelreime3_zpsfc5bafc7.jpg

Und hier ist die Auflösung:

Begegnung

von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898)

Mich führte durch den Tannenwald
Ein stiller Pfad, ein tief verschneiter,
Da, ohne daß ein Huf gehallt,
Erblickt ich plötzlich einen Reiter.

Nicht zugewandt, nicht abgewandt,
Kam er, den Mantel umgeschlagen,
Mir deuchte, daß ich ihn gekannt
In alten, längst verschollnen Tagen.

Der jungen Augen wilde Kraft,
Des Mundes Trotz und herbes Schweigen,
Ein Zug von Traum und Leidenschaft
Berührte mich so tief und eigen.

Sein Rößlein zog auf weißer Bahn
Vorbei mit ungehörten Hufen.
Mich faßt’s mit Lust und Grauen an,
Ihm Gruß und Namen nachzurufen.

Doch keinen Namen hab ich dann
Als meinen eigenen gefunden,
Da Roß und Reiter schon im Tann
Und hinterm Schneegeflock verschwunden.

Schüttelreim Runde 3

Auf geht es zu einer neuen Runde Schüttelreime. Hier ist ein Gedicht durcheinander geraten und Ihr könnt raten, welches Gedicht es ist. Titel und Autor werden gesucht.

Die Kommentare bleiben zwei Tage geschlossen. In zwei Tagen, also am 13.12., schreibe ich ein neues Post, in dem Ihr dann nach Herzenslust kommentieren und raten könnt. Noch mal einen Tag später wird es dann dort auch die Auflösung und das Gedicht in richtiger Reihenfolge geben.

 photo schuettelreime3_zpsfc5bafc7.jpg

Viel Spaß beim Raten!

Schüttelreim Runde 2: Auflösung

Die Bedenkzeit ist um. Jetzt freue ich mich auf Eure Kommentare und Lösungen. Morgen Abend werde ich diesen Beitrag editieren und die Auflösung bekannt geben. Hier nochmal das Rätsel. Gesucht werden Titel und Autor des Gedichts.

 photo schuumlttelreime02_zps709ff0f7.jpg

Und hier ist die Auflösung:
Nimmersatte Liebe von Eduard Mörike

So ist die Lieb! So ist die Lieb!
Mit Küssen nicht zu stillen:
Wer ist der Tor und will ein Sieb
Mit eitel Wasser füllen?
Und schöpfst du an die tausend Jahr,
Und küssest ewig, ewig gar,
Du tust ihr nie zu Willen.

Die Lieb, die Lieb hat alle Stund
Neu wunderlich Gelüsten;
Wir bissen uns die Lippen wund,
Da wir uns heute küßten.
Das Mädchen hielt in guter Ruh,
Wie’s Lämmlein unterm Messer;
Ihr Auge bat: nur immer zu,
Je weher, desto besser!

So ist die Lieb, und war auch so,
Wie lang es Liebe gibt,
Und anders war Herr Salomo,
Der Weise, nicht verliebt.

Schüttelreim Runde 2

Auf geht es zu einer neuen Runde Schüttelreime. Hier ist ein Gedicht durcheinander geraten und Ihr könnt raten, welches Gedicht es ist. Titel und Autor werden gesucht.

Damit alle genug Zeit zum Raten haben, bleiben auch diesmal die Kommentare geschlossen. In zwei Tagen, also am 21.11. nachmittags, schreibe ich ein neues Post, in dem Ihr dann nach Herzenslust kommentieren und raten könnt. Noch mal einen Tag später wird es dann dort auch die Auflösung und das Gedicht in richtiger Reihenfolge geben.

 photo schuumlttelreime02_zps709ff0f7.jpg

Viel Spaß beim Raten!

Schüttelreim: Auflösung

Wie Petra von http://phileablog.wordpress.com/ gestern schon richtig geraten oder gewusst hat, versteckte sich hinter dem Schüttelreim das Gedicht Der Fischer von Johann Wolfgang von Goethe. Bravo, Petra!

Der Fischer

Das Wasser rauscht‘, das Wasser schwoll,
Ein Fischer saß daran,
Sah nach dem Angel ruhevoll,
Kühl bis ans Herz hinan.
Und wie er sitzt und wie er lauscht,
Teilt sich die Flut empor;
Aus dem bewegten Wasser rauscht
Ein feuchtes Weib hervor.

Sie sang zu ihm, sie sprach zu ihm:
»Was lockst du meine Brut
Mit Menschenwitz und Menschenlist
Hinauf in Todesglut?
Ach wüßtest du, wie’s Fischlein ist
So wohlig auf dem Grund,
Du stiegst herunter, wie du bist,
Und würdest erst gesund.

Labt sich die liebe Sonne nicht,
Der Mond sich nicht im Meer?
Kehrt wellenatmend ihr Gesicht
Nicht doppelt schöner her?
Lockt dich der tiefe Himmel nicht,
Das feuchtverklärte Blau?
Lockt dich dein eigen Angesicht
Nicht her in ew’gen Tau?«

Das Wasser rauscht‘, das Wasser schwoll,
Netzt‘ ihm den nackten Fuß;
Sein Herz wuchs ihm so sehnsuchtsvoll,
Wie bei der Liebsten Gruß.
Sie sprach zu ihm, sie sang zu ihm;
Da war’s um ihn geschehn:
Halb zog sie ihn, halb sank er hin,
Und ward nicht mehr gesehn.

Ich habe den Eindruck, die Idee mit dem Schüttelreim gefiel eher nicht so gut. Falls ich mich da aber irre und Ihr öfter mal einen Schüttelreim raten wollt, lasst es mich einfach wissen.