Advent Advent

 photo PICT0001_2_zpsx27x4jja.jpg

Es ist eine der wenigen Weihnachtstraditionen in meiner Familie, dass ich den Adventskranz selbst wickele und dekoriere. Die Zutaten werden immer wieder verwendet und jedes Jahr durch ein neues Teil ergänzt. Diesjährige neue Zutat sind die silbernen Kugeln.

Die anderen Weihnachtstradition ist selbst gebackenes Früchtebrot.

 photo PICT0007_2_zps75nmk8kx.jpg

Es gibt unzählige Rezeptvarianten für Früchtebrot. Ganz urig ist Früchtebrot aus Sauerteig mit Pflaumen, Äpfeln, Birnen und Nüssen. Was man meistens beim Bäcker bekommt, ist aus Hefeteig mit Feigen, Rosinen und Nüssen. Hier ist mein Rezept, das ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit mindestens 3 mal backe.

500 g Mehl
100 g brauner Zucker
ca. 250 ml Milch
1 Pck Hefe
1 Prise Salz

Daraus eine Teig herstellen und gehen lassen.

1 Pck Trockenobstmischung (Pflaumen, Aprikosen, Birnen, Äpfel)
1/2 Pck Feigen
1 Pck Sultaninen
1 Pck Orangeat
1 Pck Zitronat
1 Pck Mandeln, gehäutet und gehackt

Die Früchte waschen und klein schneiden. Beim gekauften Früchtebrot stört mich immer sehr, dass man mit einem Biss den ganzen Mund voller Feige hat. Haselnüsse würden noch besser passen, aber wir haben einen Nussallergiker in der Familie.

1 TL Zimt
1 TL Anis oder Fenchel
1 TL Koriander
1/2 TL getr. Ingwer
ca 4 Nelken

Meist nehme ich gemahlenen Zimt, die anderen Gewürze messe ich als Körner ab und mahle sie dann frisch in einer alten elektrischen Kaffeemühle. Bei schon gemahlenen Gewürzen muss man die Dosis um etwa die Hälfte reduzieren, gestrichene TL anstatt gehäufte. Ganz wichtig ist, dass man die Gewürze erst hinzufügt, wenn der Teig schon gegangen ist. Wenn der Teig gut gegangen ist, die Früchte und Gewürze unterkneten. Das ist ein bisschen schwierig. Es sieht erst mal so aus, als wären es viel zu viele Früchte auf zu wenig Teig. Man braucht eine richtig große Schüssel. Am Schluss hat man knapp 2 kg Teig.
Wenn alles schön durchgeknetet ist, den Teig in 4-6 Portionen teilen und Laibe formen.
Bei 180° Ober-/Unterhitze ca 50 min backen.

Das Früchtebrot schmeckt am besten, wenn es ein oder zwei Tage durchgezogen ist. Es hält sich mehrere Wochen, wenn man es 24 Stunden offen stehen lässt und dann in Alufolie verpackt.

Ich wünsche Euch allen eine schöne und stressfreie Weihnachtszeit!

Advertisements

2 Gedanken zu „Advent Advent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s