Frisch geschlüpft: Das Märchen vom Karfunkelstein

von Ludwig Ganghofer, gelesen von Bernd Ungerer

‚Das Märchen vom Karfunkelstein‘ – eine wunderliche Geschichte für kleine und große Kinder.

Mehr zum Inhalt gibt der LibriVox Katalog diesmal leider nicht her. Hörbuch Download bei LibriVox

Der Anfang klingt aber schon mal interessant: „Es war einmal, vor tausend Jahren, ein reicher König der Zwerge, mit Namen Grawigrüweling. Der war so groß, wie eines Menschen kleiner Finger ist. Und weil er fünftausend Jahr alt war, vielleicht noch älter, war ihm der weiße Bart an die vierzig Ellen lang gewachsen. Und die Augenbrauen hingen ihm dick und zottig über die Augen herunter. Wollte der König Grawigrüweling etwas genauer sehen, dann mussten ihm vier Zwerge die Augenbrauen mit silbernen Krücken in die Höhe spreizen. Und wenn er von seinem goldenen Thron herunter steig, um sich ins kleine Zwergenbettlein zu legen, mussten vierhundert Zwerge seinen langen, weißen Bart vor ihm hertragen. Sonst hätte sich der kleine König mit den kurzen Füßchen in die vierzig Ellen Haare verwickelt und wäre auf die Nase gefallen. So was lieben die Könige nicht. Die wollten immer das gekrönte Haupt schön aufrecht tragen.“

Advertisements

7 Gedanken zu „Frisch geschlüpft: Das Märchen vom Karfunkelstein

  1. Das habe ich gestern alleine wegen des Titels runtergeladen. 😀 Natürlich bin ich darüber eingeschlafen (ich höre überwiegend abends im Bett, also sagt das nichts über den Inhalt aus). 🙂

        • Wenn ich’s vorher weiß, dann höre ich es auch nicht. 😉
          15 min muss ich einer Geschichte oder einer Stimme schon geben, um zu wissen, ob es mir gefällt. Manchmal denke ich bei den ersten Sätzen, dass der Leser nicht so meins ist, höre dann aber trotzdem weiter, weil ich die Geschichte hören will, und siehe da, nach einer Zeit habe ich mich eingehört und kann die Geschichte genießen.

          • Bei einer Stimme weiß ich sofort, ob sie mir gefällt oder nicht, da reicht der Disclaimer. Wenn es ein Gruppenprojekt ist und die Geschichte mich interessiert höre ich es trotzdem. Schlecht wird es erst, wenn die Worte in einer Weise ausgesprochen werden die ich nicht verstehen kann. Da hilft dann nur noch ausmachen und das entsprechende Kapitel lesen.

  2. Ich hatte den DPL für die Geschichte gemacht. Leider ist die Zusammenfassung s. Oben nicht sehr ergiebig, denn eigentlich handelt es sich um eine recht moderne Parabel, dass die Gier nach Wissen und Erkenntnis nicht glücklich macht, dass in einfacher und schlichter Betrachtung der Dinge und dessen, was man hat, nicht dem Streben nach ständig Unerreichbares, Glück liegt. Eingepackt in die üblichen Märchenbilder: griesgrämiger Zwerg, der sich zum Wohltäter wandelt, böser Riese, der eigentlich sehr gutmütig ist, einem einfachen, glücklichen Hirtenjungen, der sich unglücklich in eine Prinzessin verliebt. Am Schluss Ende gut , alles gut.
    Sehr schön gelesen von Bernd, passend zur Weihnachtszeit. Sehr zu empfehlen, teils auch für Kinder, wenn auch nicht an alles Stellen …!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s