Nebensache: Oper für die Ohren

World Concert Hall – live Musik aus der ganzen Welt

Immer diese Entscheidungen! Almira von Händel in Hamburg, Monteverdis Madrigalen in Prag oder Leucippo von Hasse in Schwetzingen. All das könnte ich morgen erhören.

Nicht, dass plötzliche der Reichtum bei mir ausgebrochen wäre und ich mal eben nach Hamburg oder Prag jetten könnte, das leider nicht. Aber mit den Ohren kann ich hin, und dass noch ganz umsonst*. Die Konzerte oder Aufführungen werden im Radio übertragen und via Internet gestreamt. Das ist sooo coool!

Mein virtueller Audioreisekatalog ist dabei http://www.worldconcerthall.com/ Unter Schedule gibt es das Programm der nächsten 7 Tage mit einem direkten Link zum Stream, sobald die Übertragung anfängt. Das Programm erstreckt sich über den gesamten Bereich der Klassik im weitesten Sinne, Renaissance und Frühbarock, meine geliebte Barockoper, Mozart, Beethoven, Verdi, Puccini bis hin zu Welturaufführungen moderner Komponisten, was das Herz begehrt, von überall auf der Welt.

Und was höre ich jetzt morgen? Hm, wahrscheinlich Leucippo in Schwetzingen. Hasse lerne ich gerade erst kennen und Concerto Köln ist ein ausgezeichnetes Barock Ensemble. Außerdem habe ich Vasily Khoroshev, der den Leucippo singt, letztes Jahr live erlebt und er hat mir gut gefallen. Nach dem, was die Badische Zeitung schreibt, hätte mir die Inszenierung wohl nicht gefallen, aber es ist ja (zum Glück) diesmal nur Oper für die Ohren.

* Na ja, nicht ganz umsonst, aber das sind mal gut angelegte Rundfunkgebühren.

Advertisements

4 Gedanken zu „Nebensache: Oper für die Ohren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s