Frisch geschlüpft: Die Lady Makbeth des Mzensker Landkreises

von Nikolai LESKOW (1831 – 1895), übersetzt von Alexander ELIASBERG (1878 – 1924), gelesen von Friedrich

Katerina Lwowna, eine junge Frau aus armen Verhältnissen, geht eine Vernunftehe mit dem über 25 Jahre älteren Kaufmann Ismajlow ein. Ihr neues Leben in der russischen Provinz verläuft voller Langweile, ohne Freude, ohne Liebe und ohne Kinder. Sie nutzt die erste Gelegenheit, sich einen Geliebten zuzulegen, den jungen hübschen Hilfsarbeiter Sergeij. Die Beziehung wird von ihr mit solcher Leidenschaft geführt, dass sie skrupellos und mit viel krimineller Energie alle sich ihr in den Weg stellenden Hindernisse beseitigt. Als Sergeijs Leidenschaft verebbt und er noch dazu Katerina öffentlich verhöhnt, strebt die Handlung rasant einem furchtbaren Ende zu. (Zusammenfassung von Friedrich)

Hörbuch-Download bei LibriVox

Advertisements

4 Gedanken zu „Frisch geschlüpft: Die Lady Makbeth des Mzensker Landkreises

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s