Nebensache: Frankfurter Küche

Die knapp 100 Jahre alte Großmutter der modernen Einbauküche ist wohl kaum das, was man sich heute unter Design vorstellt – doch ist sie gerade dadurch eine gestalterische Revolution. Die 20er Jahre sind nicht nur in der Literatur eine äußerst spannende Zeit. Viele Dinge, die uns heute selbstverständlich sind, wurden damals erdacht.

Ich würde zu gerne einmal ein Süppchen in solch einer Küche kochen, haben wollte ich im echten Leben wohl keine – ist absolut eine Ein-Frau-Angelegenheit.

Bei YouTube gibt’s einen sehr interessanten original Werbefilm.

Wikipedia – Frankfurter Küche

Advertisements

3 Gedanken zu „Nebensache: Frankfurter Küche

    • In der Römerstadt (Ernst-May-Haus) und im Historischen Museum ist auch eine, beide wohl kaum bespielbar, aber immerhin anschaubar. Zu schade, dass FfM so eine negative Gravitation hat.

  1. Pingback: Sonntagsleserin KW #15 – 2014 | buchpost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s