Frisch geschlüpft: Schwarzwaldau

 photo schwarzwaldau_blog_zps9c2e5e41.jpg

von Karl von Holtei (1798-1880)

gelesen von verschiedenen Vorlesern

Das Buch Schwarzwaldau (1856) ist einer der frühesten Vertreter des Genres „Thriller“ in der deutschen Sprache. Die Handlung öffnet mit den unglücklichen Beziehungen zwischen Emil von und zu Schwarzwaldau, seiner Frau Agnes und dem Jäger Franz. Emil und Franz sehen sich beide in ausweglosen Situationen und entscheiden sich unabhängig voneinander gleichzeitig zum Selbstmord, begegnen sich jedoch zufällig kurz vor ihren Taten und verhindern dadurch den Freitod des jeweils anderen. Die Dreiecksbeziehung der beiden mit Emils Frau Agnes, die der Grund für die Verzweiflung beider Männer ist, wird dadurch jedoch nicht entschärft, sondern entwickelt sich durch den Besuch von Agnes‘ Jugendfreundin Caroline und die Freundschaft mit dem Nachbarn Gustav zu einer komplizierten Fünfecksbeziehung. Es dauert nicht lang, bis das kleine Dorf Schwarzwaldau durch den ersten Todesfall erschüttert wird … (Zusammenfassung von Carolin)

Download bei LibriVox

eBook bei MobileRead

Advertisements

2 Gedanken zu „Frisch geschlüpft: Schwarzwaldau

    • Durch das Beschränkungen des Urheberrechts sind wir gezwungen, uns für unsere Projekte viel im 19. Jahrhundert umzusehen. Da findet man so manche Perle.
      Für LibriVox entdeckt hat es Carolin, die auch die Zusammenfassung geschrieben hat. Ich streue es nur ein bisschen unters Volk.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s