Frisch geschlüpft: Das grüne Gesicht

von Gustav Meyrink, gelesen von crowwings.

Der Roman dreht sich um ein etwas unfreiwilliges Liebespaar, das in Kontakt mit immer abstruser werdenden Gestalten, Diebstählen, Morden … mehr und mehr in ein Reich der Mystik und Fantasie abgedrängt und schliesslich getrennt zu werden droht. Dabei tauchen immer wieder Visionen des Ewigen Juden auf, den Meyrink unter dem Namen Cidher Grün auch in anderen Werken thematisiert. Als schliesslich das Unfassbare geschieht, bleibt dem Helden Hauberrisser am Ende nur, zu versuchen, den Tod zu überwinden, um zu einem inneren und äußeren unendlichen Leben zu finden, die geistige Blindheit abzuschütteln und die Erleuchtung zu erlangen, – während um ihn herum die Welt in einer Apokalypse unterzugehen droht … (Zusammenfassung von crowwings)

Download bei LibriVox

Ich gestehe, dass ich mit diesem Buch nie so richtig warm geworden bin, obwohl ich Meyrink sonst sehr mag. Bei drei Anläufen bin ich nie über 80 oder 100 Seiten hinausgekommen. Ich fand’s dabei nicht mal schlecht, nur hat es sich mir nicht erschlossen. Aber wenn ich die Zusammenfassung von crowwings so lese, muss ich dem Buch unbedingt noch eine weitere Chance geben.

Für Leute, die lieber selbst lesen, bei MobileRead gibt’s auch das eBook. Vielen Dank an netseeker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s