Frisch geschlüpft: Verirrt in den Zeiten

von Oswald Levett, gelesen von crowwings.

Ein Historiker versucht Anfang des 20. Jahrhunderts in Ansbach einer Legende auf den Grund zu gehen, die sich um einen Fremden mit seltsame Eigenschaften dreht, der in den Jahren des 30-jährigen Krieges in der Stadt aufgetaucht sein soll und behauptete, aus der Zukunft zu kommen. Bei seinen Recherchen stößt er schließlich auf ein Tagebuch, das Licht in das plötzliche Verschwinden des Erfinder-Sohnes seiner Vermieterin und gleichzeitig auf die Legende wirft. …

Download bei Legamus!

Advertisements

3 Gedanken zu „Frisch geschlüpft: Verirrt in den Zeiten

  1. Ich habe es heute zu Ende gehört. Anfänglich dachte ich, dass es auf ein Zeitreise-Abenteuer im Stil von THE TIME MACHINE hinaus laufen würde, doch ich sollte irren. Es ist mehr, viel mehr. Es tauchen mehrere Motive auf, welche zugegeben alle keine Neuerfindungen sind, die darüber hinaus gehen. So nimmt Levett mit seiner Variante der Gelehrten-Tragödie Anleihen bei einem bekannten frankfurter Dichter. Und im Zentrum des Ganzen steht wie schon so oft in der Geschichte der Literatur, in der Geschichte der Menschheit ein anderes zentrales Motiv: Das Zerbrechen an der eingenen Hybris!
    Viel mehr möchte ich hier an dieser Stelle nicht verraten, außer dass man als Freund von Ovid, Goethe, Kafka oder de Maupassant durchaus auf seine Kosten kommen kann. Aber dies soll der geneigte Hörer selbst entscheiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s